Besuchen Sie die jüngste Altstadt in Europa

Die Warschauer Altstadt wurde im Zweiten Weltkrieg zu 90% beschädigt, aber auferstanden wie ein Phönix aus der Asche erstrahlt sie weiterhin in ihrem Glanze. Um den größeren Teil der Vorkriegsbebauung mit dem entsprechenden Charakter wieder herzustellen, griffen die für den Wiederaufbau verantwortlichen Architekten auf Canalettos schönste Werke aus dem Warschau des 18. Jahrhunderts zurück, die Sie auch heute noch im Canaletto-Zimmer im Königsschloss in Augenschein nehmen können. Genießen Sie einen Spaziergang im Labyrinth der Kopfsteinpflasterstraßen, entdecken Sie verzierte Fassaden von Wohnhäusern und bewundern Sie malerische Plätze … und vergessen Sie dabei einfach die tragische Geschichte hinter diesem Ort. Der Wiederaufbau der Altstadt endete offiziell im Jahre 1953, wohingegen das Königsschloss der Öffentlichkeit erst Mitte der 1980er Jahre wieder zugänglich gemacht wurde; dies war auf das Zögern der kommunistischen Machthaber zurückzuführen, ob dieses Symbol der nationalen Identität wieder aufzubauen sei.

Für weitere Informationen klicken Sie hier.

Finden Sie Ihr Hotel in Warschau!
X